Bachelor-Studiengang Informatik

Informatik ist die Wissenschaft der maschinellen, algorithmischen Verarbeitung von Informationen. Im Studium erhalten Sie die Kenntnisse und Fertigkeiten, um solche algorithmischen, informationsverarbeitenden Systeme zu verstehen, zu entwickeln und zu analysieren. Das Studium umfasst alle relevanten Teile der Informatik, von modernen Programmiersprachen, über Datenbankmethoden, Vernetzung und Computergraphik, bis zur Künstlichen Intelligenz, Logik und Berechenbarkeit sowie den mathematischen Grundlagen.

Das Bachelorstudium Informatik beginnt im Wintersemester. Es umfasst 7 Semester und gliedert sich in Pflicht-, Wahlpflicht- und Wahlmodule.

Im Pflichtbereich sind 24 Module im Umfang von 174 Leistungspunkten zu studieren. Dabei entfallen 15 Leistungspunkte auf die Abschlussprüfung, die aus Abschlussarbeit (schriftliche Bachelorarbeit) und Kolloquium besteht.

Im Wahlpflichtbereich sind Module im Umfang von 30 Leistungspunkten zu belegen. Hier ist wahlweise ein Berufspraktikum, ein Auslandssemester oder ein Nebenfach zu absolvieren. Im Nebenfach müssen die Leistungspunkte durch das Belegen von Modulen eines anderen Studienganges außer Informatik, Informationstechnik/Technische Informatik und Wirtschaftsinformatik erworben werden.

Im Wahlbereich umfasst das Studium 6 Leistungspunkte.
Für das Bestehen der Bachelorprüfung sind insgesamt mindestens 210 Leistungspunkte zu erwerben.

Kontakt

Fachstudienberater,
Prüfungsausschuss
Prof. Gero Mühl
Konrad-Zuse-Haus
Raum 268
Telefon: +49(0)381 - 498 7630
Email: gero.muehl(at)uni-rostock(dot)de

Studienbüro
Frau Daubner
A.-Einstein-Str. 2, Seminargebäude
Raum 015a/016
Telefon: +49(0)381 - 498 7005
E-mail: rena.daubner(at)uni-rostock(dot)de