Nachwuchswissenschaftler am Lehrstuhl Softwaretechnik für Forschungsverbund EBRAiN gesucht

Innerhalb des Projektes E-BRAiN (Evidenz-basierte Robot-Assistenz in der Neurorehabilitation) ist für den humanoiden Robot Pepper Software zu entwickeln, die Therapiebehandlungen von Schlaganfallpatienten überwacht und durch Aufmunterung, Anfeuerung und Präsentation von erreichten Fertigkeiten unterstützt. Die Arbeiten erfolgen innerhalb eines interdisziplinären Teams von Doktoranden der Medizin, Psychologie, Soziologie und Informatik.

Voraussetzungen für eine Einstellung sind ein guter Studienabschluss, Interesse und Kompetenzen für das wissenschaftliche Arbeiten, Fähigkeiten der Kommunikation mit Vertretern anderer Fachgebiete, Kenntnisse in der modellbasieren Softwareentwicklung, Kompetenzen für die Gestaltung interaktiver Systeme und Kompetenzen für das Programmieren des Robots mit der Pepper SDK für Android.

Folgende Aufgaben sind zu erfüllen:

  • Analyse der aktuellen Therapie
  • Spezifikation von Nutzer-, Interaktions- und Objektmodellen
  • Entwurf von Alternativen für Therapien mit dem humanoiden Robot Pepper
  • Durchführung von Experimenten
  • Evaluation unterschiedlicher Lösungsmöglichkeiten
  • Implementierung von Anwendungen
  • Veröffentlichungen von wissenschaftlichen Ergebnissen
  • Anleitung von wissenschaftlichen Hilfskräften
  • Arbeiten an einer Promotion.

Studierende als wissenschaftliche Hilfskräfte sind gleichfalls herzlich willkommen. Außerdem sind interessante Masterarbeitsthemen zu vergeben.

Start des Projektes ist der 1. Juli 2019 mit einer Laufzeit von 2 Jahren

Stellenausschreibung

Interessenten melden sich bei Prof. Peter Forbrig unter peter.forbriguni-rostockde.


Zurück zu allen Meldungen