DFG fördert Projekt in der Theoretischen Informatik

Lehrstuhl Theoretische Informatik, Institut für Informatik

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert das Projekt "Synthese von Petrinetzen auf der Basis der Union/Find-Verfahren" am Lehrstuhl für Theoretische Informatik mit insgesamt 156.000€. In einem Zeitraum von zwei Jahren wird daran geforscht, das Syntheseproblem für immer größere Probleminstanzen zu beherrschen.
Durch Synthese eines Petrinetzes werden die in einer sequentiellen Systembeschreibung innewohnenden Möglichkeiten zur Parallelisierung aufgedeckt, die dann zur effizienten Implementierung genutzt werden können. Die Technologie kann zum Beispiel beim Entwurf asynchroner Schaltkreise verwendet werden.

DFG Funds Project in Theoretical Computer Science

Deutsche Forschungsgemeinschaft grants 156.000€ for the project "Synthesis of Petri nets based on the union/find procedure" of the Theoretical Computer Science group. Over two years, researchers will develop new algorithms for the Petri net synthesis problem that are able to solve larger problem instances.
Petri net synthesis reveals inherent parallelism in sequential system descriptions. This information may lead to more efficient implementations. The technology can be applied, among others, for the design of asynchronous circuits.


Zurück zu allen Meldungen