Das Institut für Informatik trauert um Prof. Dr. rer. nat. habil. Peter Luksch

Institut für Informatik

Mit Bestürzung haben Mitarbeiter und Studierende des Instituts für Informatik die Nachricht vom Tod von Prof. Peter Luksch aufgenommen. Prof. Dr. rer. nat. habil Peter Luksch hat im März 2019 den Kampf gegen seine lange schwere Erkrankung verloren.

Prof. Luksch wurde im Jahr 2003 an die Universität Rostock berufen und vertrat im Institut für Informatik seitdem das Gebiet Verteiltes Hochleistungsrechnen in Forschung und Lehre. In Wahrnehmung dieser Aufgaben war er auch im EuroPar Advisory Board der IEEE Task Force on Cluster Computing als Mitglied und Koordinator für das Gebiet Software Engineering international geachtet und sichtbar. In der Lehre war Prof. Luksch zuletzt stark in den internationalen Studiengängen der Fakultät für Informatik und Elektrotechnik aktiv. Er hatte stets den Anspruch, seine Aufgaben ungeachtet seiner gesundheitlichen Einschränkungen gewissenhaft wahrzunehmen.

Der Tod von Prof. Peter Luksch trifft uns völlig unerwartet, zumal in jüngerer Vergangenheit sehr deutliche Anzeichen der Besserung seiner gesundheitlichen Probleme sichtbar wurden. Die Kolleginnen und Kollegen im Institut für Informatik werden seine klugen und stets pointiert formulierten Beiträge zu den unterschiedlichsten Diskussionen im Institut sehr vermissen. Unsere Anteilnahme gilt den Angehörigen und den engen Mitstreitern unseres Kollegen.


Zurück zu allen Meldungen