Forschung

Unser Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich des Human-Centred Software Engineering (HCSE).
Während sich "klassische" Vorgehensweisen in der Softwaretechnik hauptsächlich auf die Funktionalität von Systemen konzentrieren, werden in der benutzerorientierten Softwareentwicklung folgende Fragestellungen stärker in den Vordergrund gerückt.

  • Ist das System nützlich?
  • Ist das System nutzbar?
  • Wird das System genutzt?

Von interaktiven Systemen wird explizit gefordert, dass sie die Nutzer bei der Erfüllung ihrer Aufgaben im konkreten Anwendungskontext unterstützen. Die Benutzungsschnittstelle muss anwendungsfreundlich gestaltet sein und das System sollte tatsächlich benutzt werden. Es geht also um Effektivität, Effizienz und Zufriedenheit bei der Systemanwendung. Daraus ergeben sich weitere wichtige Prinzipien für die Softwareentwicklung:

  • Frühzeitiger Fokus auf die Nutzer, ihre Aufgaben und ihr Umfeld,
  • Aktive Beteiligung der Nutzer am Entwicklungsprozess,
  • Iterative Entwicklung,
  • Angemessene Funktionsteilung zwischen Nutzer und System.

Am Lehrstuhl für Softwaretechnik arbeiten wir speziell an der Integration von modellbasierten und objektorientierten Ansätzen aus der Softwaretechnik und von Erkenntnissen aus dem Gebiet der Mensch-Computer Interaktion.