Assistenzsysteme

Assistenzsysteme unterstützen Menschen im alltäglichen Leben. Sie verwenden vielfältige Sensoren, um Situationen zu erkennen und unterstützend in Handlungsabläufe einzugreifen oder auch um die Nutzung von Ressourcen vorausschauend zu planen. Das Spektrum der Assistenzsysteme reicht vom Antiblockiersystem im Auto bis hin zum Intelligenten Haus, das Komfortfunktionen, Energieverbrauch und Sicherheitsmechanismen unauffällig und situationsgerecht bereitstellt. In Rostock konzentriert sich die Forschung besonders auf die Untersuchung von vernetzten Assistenzsystemen, bei denen mehrere Geräte kooperieren, um gemeinsam den Nutzer zu unterstützen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die sensorbasierte Erkennung von Handlungen und Aktivitäten, die es erlauben, Assistenzabläufe nahtlos und unauffällig in alltägliche Abläufe einzubetten.

Die folgende Liste zeigt eine Auswahl extern geförderter Projekte: