Informatik

Informatik ist ein spannendes Berufsfeld. Immer wieder werden Sie in neuen Projekten neuartige Aufgaben lösen, darunter solche, die noch kurz vorher als unlösbar galten. Sie werden komplexe Zusammenhänge aus verschiedensten Bereichen verstehen und in Ihrer Arbeit berücksichtigen müssen: die Arbeitsprozesse um Ihr Produkt herum, die Psyche Ihrer Nutzer, die zugrundeliegende Technik, die vorhandene Software und weitere Aspekte. Sie werden also nicht nur am Rechner arbeiten, sondern viel Zeit zur Kommunikation mit Kunden, Vorgesetzten, Mitstreitern, Unterstellten und Zulieferern verwenden.

studieren

Das Ziel eines Informatik-Studiums ist demnach die Fähigkeit, Software unter Berücksichtigung technischer, betriebswirtschaftlicher und gesellschaftlicher Rahmenbedingungen zu entwerfen. Wichtigste Voraussetzung für ein Studium der Informatik, ist die Fähigkeit, Strukturen zu erkennen und in Strukturen zu denken. Ob Sie darin gut sind, erkennen Sie zum Beispiel daran, dass Ihnen einige der folgenden Gebiete Spass machen und leicht fallen: Harmonielehre in der Musik, Grammatik im Sprachunterricht, Mannschaftstaktik im Sport und nicht zuletzt Mathematik.

in Rostock

Die Universität Rostock bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten, Informatik zu studieren. Sie können ein reines Bachelor- und Masterstudium der Informatik absolvieren, wobei zu diesem Studium auch ein Berufspraktikum und das Studium eines Nebenfachs gehören. Sie können auch ein interdisziplinäres Studium der Wirtschaftsinformatik (mit Wirtschaftswissenschaften) oder der Informationstechnik/Technischen Informatik (mit Elektrotechnik) aufnehmen. Oder Sie können in einem Lehramtsstudium lernen, Informatik zu lehren. Wenn Sie schon über einen einschlägigen Bachelorabschluss verfügen, können wir Ihnen außerdem einen spezialisierten Masterstudiengang Visual Computing bieten.

Studierende haben die Möglichkeit, ihrem Studium ein spezielles Profil zu geben, indem sie in der letzten Phase des Bachelorstudiums- bzw. im Masterstudium einer durch das Institut für Informatik erstellten Verlaufsempfehlung folgen. Durch eine bestimmte Wahl von Wahlpflichtmodulen, Nebenfachmodulen, Softskills etc. kann sich der Studierende zu einem Spezialisten für Maritime Informatik, Medieninformatik, Computational Demography, Komplexe Systeme, Theoretische Informatik oder Geo- und Umweltinformatik entwickeln. Diese Spezialisierung wird nach erfolgreichem Abschluss des Studiums durch ein Zertifikat, welches die Studierenden zusätzlich zu ihrem Bachelor- bzw. Masterabschluss als Informatiker erhalten, bescheinigt.

Von großem Vorteil ist, dass sich der Studierenden nicht schon zu Beginn für eine Spezialisierung entscheiden muss, sondern erst, nachdem ihm in den ersten vier Semestern in einer Reihe von Pflichtveranstaltungen grundlegende Kompetenzen vermittelt wurden.

Die Rostocker Informatik-Studiengänge bieten auch nach den einschlägigen Hochschulrankings eine gute Qualität. Wie wir dort abgeschnitten haben, ist hier nachzulesen.

Die schöne Stadt Rostock wird dafür sorgen, dass Ihr Studium nicht nur ein Ausbildungs-, sondern auch ein Lebensabschnitt wird.

Wir würden uns freuen, Sie im Institut für Informatik begrüßen zu dürfen!

Prof. Dr. Karsten Wolf
Studiendekan der Fakultät für Informatik und Elektrotechnik